DAS BIN ICH

Ireen Kaiser | Hochzeitsfotografin

Hej!

Ich bin die Ireen und freue mich riesig, dass ihr mich auf meiner Seite besucht. Jetzt erwartet ihr bestimmt eine total verrückte oder emotionale Story zu meinen Fotografie-Anfängen, oder?
Da muss ich euch leider enttäuschen. Nein, mein Papa hatte kein eigenes Fotostudio. Und nein, mein Opa hat mir auch keine alte analoge Kamera vererbt. Ich fotografiere unfassbar gern. So einfach ist das!
Hätte mir vor 10 Jahren mal jemand gesagt, dass ich Hochzeiten fotografieren werde, hätte ich denjenigen wohl für verrückt erklärt. Aber manchmal geht das Leben so seinen ganz eigenen Weg. Umso mehr freue ich mich, dass ihr heute hier seid.

Ein bisschen was über mich findet ihr auf dieser Seite und vielleicht lernen wir uns ja schon bald persönlich kennen.

DAFÜR SCHLÄGT MEIN HERZ

In der Welt rumtingeln. Island. Nordlichter. Nach Hause kommen. Mein Mann. Kaffee in jeglicher Form. Reiten. Avocados. Sushi mit Freunden. Lange Film- und Seriennächte. Kinobesuche. Klamotten mit Pünktchen… ich liebe Pünktchen. Tattoos. Regen und Nebel. Wolken. Likör 43. Electro- und Rock-Musik. Natürlichkeit. Authentische Geschichten. Echte Charaktere. Französische Bulldoggen. Der Kirschkuchen von Oma. kinder Schokolade. Kaminfeuer. Hochzeiten fotografieren. Früh aufstehen. Leipzig. New York. Kreativität. Querdenker. Pilates. Meine Bilder ausgedruckt in den Händen halten. Durch Fotoalben und Bildbände blättern.

SO GAR NICHT MEIN FALL

Fenchel-Anis-Kümmel-Tee. Abschmecken (ich kann es einfach nicht). Auf irgendwas oder irgendwen warten. Spinnen. Linsensuppe. Unentspannte Menschen. Verschiedene Stiftfarben bei mehreren Unterschriften auf einem Dokument (da könnte mein innerer Monk ausrasten). Diese weitverbreitete Ellenbogenmentalität. Gleichgültigkeit. Negativität. Den Müll runter bringen. Schwimmen. Mit den Öffis fahren. Energydrinks. Wenn Fußballspiel ist und wir keinen Parkplatz bekommen. Hitzesommer. Pflanzen (ich finde sie schön, hab aber einfach keinen grünen Daumen).

Was liebe ich eigentlich so an der Hochzeitsfotografie?

Meine Herzensangelegenheit sind authentische Hochzeitsreportagen. Hochzeitsreportagen, die ein Gefühl von Liebe, Vertrautheit und Freude transportieren. Offen und ehrlich. Ungezwungen und lebendig. Euch zeigen wie ihr seid. Zeigen wir euer Tag war. Und was noch viel wichtiger ist, euch daran zu erinnern, was ihr an diesem Tag gefühlt habt. Es geht mir um die Verbindung zwischen euch und euren Herzensmenschen.

Ich liebe es einfach einen kleinen Teil eurer Familiengeschichte festhalten zu dürfen. Der Gedanke, dass ihr vielleicht in 50 Jahren mit euren Enkelkindern durch euer Hochzeitsalbum blättert, zaubert mir jedes Mal ein Lächeln ins Gesicht. Und genau das ist der Grund, warum ich die Hochzeitsfotografie so liebe. Warum ich meinen Job als Hochzeitsfotografin so unendlich liebe.

Ich bin all meinen Brautpaaren so dankbar und fühle mich so geehrt, dass ich Wegbegleiter für ein ganz kleines Stückchen eurer Familiengeschichte sein darf und durfte.

Und wenn ich jetzt ein Stück eurer Familiengeschichte festhalten darf, dann meldet euch gern bei mir. Ihr wollt meine Arbeiten kennen lernen? Dann schmöckert gern durch meine Galerie.

Ireen Kaiser | Hochzeitsfotografin

PS: Das Portrait ganz oben im Header hat übrigens die wundervolle „Mrs Thea“ gemacht. Schaut doch einfach mal bei ihr vorbei.

LET´S CONNECT @INSTAGRAM!